Forschungs-Blog

Unser Weg zu einem klimaneutralen Gebäude

“Ökologisch bauen und gesund wohnen ist unser Ziel.”

Das IBO forscht seit 1980 als unabhängiger, wissenschaftlicher Verein die Wechselwirkungen zwischen Mensch, Bauwerk und Umwelt. Eine der zentralen Aufgaben sind die Entwicklung und Förderung der Grundlagen ökologischer Architektur. Im IBO arbeiten Menschen aus den unterschiedlichsten Bereichen, die die langjährige Beschäftigung mit der Baubiologie und der Bauökologie verbinden. 

Die Errichtung weitestgehend klimaneutraler und –angepasster Gebäude erfordert die Auseinandersetzung mit der jeweiligen Bauaufgabe, den räumlichen Gegebenheiten und energietechnischen Möglichkeiten. Es sollen und lassen sich keine optimalen ‚Lösungen von der Stange‘, die losgelöst vom Kontext entwickelt werden, erarbeiten. Der Anspruch auf Klimaneutralität kann nur durch eine ganzheitliche Betrachtung sämtlicher in Planungs-, Errichtungs-und Nutzungsphase umgesetzter Maßnahmen gerecht werden.

Im Forschungsprojekt Vis-aVis Klimademo arbeitet das Team vom IBO die Durchführung von Lebenszyklusanalysen, unterstützt dieArbeit an bauphysikalischen Optimierungsansätzen und die arbeitet das Energie- und Komfortmonitoringkonzeptsaus und setzt dieses anschließend um 

Neben der Dekarbonatisierung des Gebäudebereiches existieren gegenwärtig gesellschaftliche Herausforderungen, denen bei aller Notwendigkeit der Energieeffizienz im Gebäudesektor begegnet werden muss. Dazu gehören unter anderem der Einsatz ökologisch und gesundheitlich unbedenklicher Baumaterialien, das Zurverfügungstellen nachhaltiger Mobilitätsinfrastruktur (z.B. Ladestationen für E-bikes bzw. –KFZ), die Aufwertung des Mikroklimas am Standort sowie die Material- und Konstruktionswahl unter Berücksichtigung der Kreislauffähigkeit und Rückbaubarkeit. Machbarkeitsanalysen und anschließende Bewertungen der einzelnen Maßnahmen ermöglichen ein feedback-System, das für künftige Projekte essentiell ist.

Lebenszyklusanalysen (LCA) sind ein wesentlichen Instrument zur Ermittlung der lebenszyklischen Ressourcenverbräche von Gebäuden und den damit verbundenen Folgewirkungen. LCAs können abhängig von der Bilanzgrenze für einzelne Gebäudekomponenten (z. B. Haustechnik) als auch für Lebensphasen eines Gebäudes erstellt werden. Bereits in der Planungsphase durchgeführte LCAs können mögliche ökonomisch-ökologische Zielkonflikte aufzeigen und durch eine abgestimmte Optimierung der Planung bestmöglich gelöst werden. Im Projekt führt das IBO begleitend durch alle Bauphasen LCA´s durch – sowohl unterschiedliche Baustoffe als auch Bauweisen vergleichend.

Verein IBO – Österreichisches Institut für Bauen und Ökologie GmbH

www.ibo.at

A-1090 Wien, Alserbachstraße 5/8
Telefon: + 43 (0) 1 319 20 05    Fax: + 43 (0) 1 319 20 05-50
E-mail: ibo@ibo.at

Verwandte Beiträge

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.